Hyper­hidrose

Behandlung: Toxin-Injektion

Effekt: Reduktion der Schweißproduktion

Preis: € 400

Hyperhidrose

Hyperaktive Schweißdrüsen?

Jeder Mensch besitzt etwa drei Millionen Schweißdrüsen, die über den ganzen Körper verteilt sind. Besonders viele davon finden sich unter den Achseln.

In Verbindung mit bestimmten Hautbakterien, die sich in den Achselhöhlen besonders wohlfühlen, kann Schweiß zu unangenehmen Gerüchen führen. Aber auch aus kosmetischer Sicht kann Schweiß problematisch sein, wenn beispielsweise die Kleidung vom Schweiß durchnässt wird und sich Flecken bilden.

Für die meisten stellt Schwitzen jedoch kein großes Problem dar, da sie den unangenehmen Gerüchen und Schweißflecken effektiv mit herkömmlichen Deodorants vorbeugen können.

Manche Menschen (laut Schätzungen ca. 3% aller Bundesbürger) leiden jedoch an einer übermäßigen Schweißproduktion (Hyperhidrose) die sich auch durch stärkste Deos nicht im Zaum halten lässt. Obwohl sie sich nicht körperlich anstrengen und es draußen kalt ist, läuft die Schweißproduktion auf Hochtouren. Die Lebensqualität der Betroffenen ist häufig stark eingeschränkt.

Doch auch hier gibt es Möglichkeiten, die Schweißbildung zu stoppen und damit die Lebensqualität wieder zu steigern.

Preisübersicht

Hyperhidrose Behandlung€ 400

Allgemeine Informationen

Haarausfall Prävention
Frage?
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.
Menü