Lipödem an den Armen

Lipödem Arme

Eine krankhafte Vermehrung des Fettgewebes an den Extremitäten – so kann man das Krankheitsbild „Lipödem“ in wenigen Worten beschreiben. Meist betreffen die Fetteinlagerungen die Beine – aber bei vielen Patienten tritt das Lipödem an den Armen auf. In diesem Blog-Beitrag erklären wir Ihnen, wie es zu der Fettverteilungsstörung an den Armen kommt und wie wir Ihnen helfen können, wenn Sie davon betroffen sind.

Lipödem an den Armen: Fakten zur Fettverteilungsstörung

Ein Lipödem – egal ob an den Armen oder Beinen – ist mehr als eine unschöne optische Erscheinung. Es handelt sich dabei um eine chronische und ernstzunehmende Krankheit, die grundsätzlich nicht heilbar ist. Die Symptome sind jedoch durch eine konsequente oder eine operative Therapie behandelbar. Die Hauptbetroffenen eines Lipödems sind Frauen, manchmal auch Mädchen. Männer erkranken selten daran.

Leider gibt es derzeit noch zu wenig Erkenntnisse über die Ursachen der Erkrankung. Experten vermuten, dass der Einfluss von Hormonen die krankhafte Fettverteilungsstörungen hervorrufen kann. Grund für diese Annahme ist, dass die Symptome meist in Phasen einer hormonellen Umstellung (z. B. gegen Ende der Pubertät, während einer Schwangerschaft oder in den Wechseljahren) entstehen oder sich verschlimmern. Denkbar ist aber auch eine genetische Veranlagung, denn in vielen Fällen ist eine familiäre Häufung des Lipödems zu beobachten.

Die Lipödeme an den Armen oder Beine lassen sich nicht mit Diäten oder Sport bekämpfen. Die Krankheit ist fortschreitend. Das bedeutet, dass die Fettansammlungen an den Extremitäten mit der Zeit zunehmen können.

Lipödem an den Armen: Das sind die Symptome

Ein Lipödem an den Armen kann sich in unterschiedlicher Weise äußern. Die Symptome können zusammen, aber auch einzeln auftreten:

  • Ungleiche Proportionen: Ein schlanker Oberkörper mit einer deutlichen Volumenvergrößerung des Fettgewebes an den Armen, also mit dickeren Armen bzw. Oberarmen
  • Symmetrischer Befund: Beide Arme sind gleichermaßen vom Lipödem betroffen
  • Die Schwellungen begrenzen sich auf die Arme und greifen nicht auf die Hände und Finger über
  • Schnelle und vergleichsweise einfache Bildung von blauen Flecken
  • Spannungsgefühle und Berührungsempfindlichkeit der Haut an den Armen
  • Berührungs- und Druckschmerz, der zuweilen sogar sehr stark sein kann
  • Die Arme fühlen sich schwer an
  • Im weiteren Verlauf sind Wulstbildungen an den Armen möglich
Lipödem an den Armen: Drei Stadien

Wie auch an den Beinen, so verläuft das Lipödem an den Armen meist in drei Stadien:

Lipödem Stadium 1

Das erste Stadium ist gekennzeichnet durch ein verdicktes Unterhautgewebe. Die Fettstruktur erscheint feinknotig, die Hautoberfläche ist jedoch noch glatt.

Lipödem Stadium 2

Im zweiten Stadium wird die Fettstruktur zunehmend grobknotiger und die Hautoberfläche dadurch unebener.

Lipödem Stadium 3

Das Gewebe wird immer härter. Großflächige, deformierende Fettlappen können sichtbar werden.

Lipödem an den Armen: Diese Typen gibt es
Oberarm-Typ

Die Erkrankung erstreckt sich über die Oberarme. Sie sind deutlich dicker als der Rest.

Ganzarm-Typ

Sowohl Oberarme als auch Unterarme sind vom Lipödem betroffen.

Unterarm-Typ

Nur die Unterarme sind dick.

Lipödem an den Armen: Was tun nach der Diagnose?

Wenn Frau bemerkt, dass sich ihre Arme verändern und die oben genannten Symptome zeigen, dann ist ein zeitiges Handeln erforderlich. Indem sie bald einen Termin beim Arzt vereinbart und sich untersuchen lässt, kann die Diagnose ausgeschlossen oder gesichert werden. Ist Letzteres der Fall, können die Schwellungen, Schmerzen und Beschwerden im Anfangsstadium konventionell z. B. mit Lymphdrainagen oder Kompressionsmode behandelt werden.

Ist die Ausprägung des Lipödems an den Armen sehr stark und ist die Lebensqualität der Patientin eingeschränkt, so kann auch eine Lipödem-OP helfen. Per Liposuktion werden die überschüssigen Fettzellen schonend abgesaugt. Diese Therapie wird als effektives, langanhaltendes Mittel gegen das Lipödem angesehen.

Lipödem an den Armen behandeln: Fettabsaugung in der Acuraklinik in Weert

Bei uns sind Patienten mit einem Lipödem an den Armen oder auch Beinen gut aufgehoben. Wir kennen uns mit dem Befund aus und haben viel Erfahrung darin, die Liposuktion in diesem speziellen Fall durchzuführen.

Kontaktieren Sie uns gerne, um einen Termin zu vereinbaren!
© Foto „Frau verbreitet frei Arme“ von nd3000 | elements.envato.com

Vorheriger Beitrag
Wichtige Informationen zu Covid-19
Nächster Beitrag
Lipödem und Lymphödem: Das ist der Unterschied
Menü