Fettabsaugung bei Frauen: Häufige Problemzone Hüfte

Fettabsaugung Hüfte - Acuraklinik Weert

Fast jeder Mensch hat kleine oder größere Problemzonen am Körper: Bei den einen ist die Nase zu groß, andere stören sich an schlaffer und faltiger Gesichtshaut. Frauen fühlen sich auch oft zu dick. Betroffene sind unglücklich wegen Fettpolstern an ihrem Körper, die sich weder durch Diät noch regelmäßigen Sport verkleinern.
Sie machen die Kleiderwahl schwierig, denn die Silhouette des Körpers ist unharmonisch. In diesen Situationen kann eine Fettabsaugung helfen, z. B. an der Hüfte

Warum setzen wir Fett am Körper an?

Fettzellen bilden eine wärmende Schutzschicht für den Körper, wirken als Polsterung und sind da rüber hinaus ein extrem erweiterungsfähiges System zur Lagerhaltung. Sie sind ein Energiespeicher, in dem der Körper Depots für „schlechte Zeiten“ anlegt. Allerdings haben diese Art von Zellen von Natur aus das Bedürfnis, so viel Fett anzusammeln und für Notsituationen aufzusparen, wie sie nur können. Darin unterstützen wir Menschen sie z. B. durch eine falsche Ernährung.
Wissenschaftler gingen lange Zeit davon aus, dass die Anzahl der Fettzellen beim Erwachsenen das ganze Leben über annähernd konstant bleibt. Neuere Untersuchungen zeigen allerdings, dass sich bis ins hohe Lebensalter neue Fettzellen bilden, die sich an verschiedenen Körperzonen in unterschiedlicher Masse und Intensität anlagern können. Während die Fettzellen einiger Körperzonen lediglich aufgefüllt werden (dies betrifft den Oberkörper), können bestimmte Gewebe neue anlegen. Besonders betroffen sind hier die Zonen von der Hüfte abwärts.

Hüftspeck: Ein Frauenproblem?

Überschüssige Fettzellen resultieren häufig aus einem trägen Lebensstil und einer unausgewogenen Ernährung. Weiterhin kann es genetische Ursachen haben, dass wir mit Fettpolstern zu kämpfen haben, denn möglicherweise haben wir die Veranlagung von unseren Eltern mitbekommen.
Daneben spielt auch das Geschlecht eine entscheidende Rolle: Während sich bei Männern eher ein „Bierbauch“ bildet, setzen Frauen das Fett eher im Hüftbereich an. Und das aus gutem Grund: Der weibliche Körper bildet ab der Pubertät Fettreserven für eine mögliche Schwangerschaft. Evolutionär gesehen dienen sie dazu, Mutter und Kind auch bei einer Hungersnot am Leben zu erhalten – was heutzutage in unseren Breitengraden nicht mehr viel Sinn macht, da die Versorgung mit Lebensmitteln und Vitaminen bei uns lückenlos gegeben ist. Einige Kilos sind also von vornherein überflüssig. Die weitere Crux an der Geschichte: Auch Sport kann nur bedingt helfen, denn die Zone um die Hüfte lässt sich schlecht gezielt trainieren.

Fettabsaugung in Weert

Sollte die Ästhetik derart beeinträchtigt sein, dass Frau sich unwohl und nicht mehr hübsch findet und ihr Selbstbewusstsein darunter leidet, so kann eine Fettabsaugung bei uns in der Acuraklinik in Weert/Niederlande helfen. Dabei saugen wir – je nach Befund – die oberflächlichen und tiefer liegenden Fettpolster ab. Die Fettzellen werden somit dauerhaft entfernt. In einigen Fällen können Hüfte und die benachbarten Regionen ein zusammenhängendes Fettdepot bilden. Hier empfehlen wir, Hüfte, Bauch und Taille sowie die „Reiterhosen“ gemeinsam zu behandeln.

Möchten Sie sich weiter informieren oder einen Beratungstermin ausmachen?
Wenden Sie sich gerne per Telefon, Mail oder Kontaktformular an unser Klinik-Team!

Foto: © „Be confident at these days! Back view of hot butts and leg“ ID:162503106 fotolia.com – deagreez

Vorheriger Beitrag
Wie bereiten Sie sich gut vor auf einen kosmetischen Eingriff?
Nächster Beitrag
Studie bestätigt: Facelifting macht jünger und attraktiver
Menü