Haartransplantation und Rauchen

Es ist allgemein bekannt, dass Rauchen ungesund ist und sogar krank machen kann. Aber wussten Sie, dass Rauchen auch das Behandlungsergebnis der Haartransplantation beeinflusst? Es gibt mehrere Faktoren, welche die Regeneration nach der Haartransplantation und das Nachwachsen der transplantierten Haare beeinflussen. Dieser Artikel beschreibt, warum Rauchen schlecht für Ihre Gesundheit und für das Behandlungsergebnis der Haartransplantation ist.

WARUM IST RAUCHEN SCHLECHT?

Im Fernsehen laufen immerzu Werbespots welche Ihnen ein Mittel zur Abgewöhnung von Rauchen schmackhaft machen möchten. Warum wird Rauchen nicht einfach verboten? Dies fragen sich viele Menschen. Leider sind wir heutzutage noch nicht so weit, doch es könnte in näherer Zukunft dazu kommen. Es gibt unzählige Gründe, warum Rachen schlecht ist. In dem Tabak befinden sich krebserregende Stoffe, welche beim Rauchen einer Zigarette Ihre Lunge erreichen. Rauchen ist daher besonders schädlich für den Körper. Rauchen erhöht das Risiko verschiedener Krankheiten, wie zum Beispiel Lungenkrebs.

Darüber hinaus hemmt Rauchen die Durchblutung und erhöht das Risiko von Haarausfall. Wussten Sie, dass bei Männern, welche bis zum 50. Lebensjahr regelmäßig rauchen, das Risiko von Kahlheit doppelt so hoch ist? 50% ein großer Unterschied und zeigt, dass Rauchen großen Einfluss auf Ihr Haar hat. Haben Sie eine Glatze und Rauchen Sie? Vielleicht hat Rauchen zur Bildung Ihrer Glatze beigetragen.

VERZICHT AUF RAUCHEN KURZ VOR DER HAARTRANSPLANTATION

Rauchen Sie regelmäßig? Wir können uns vorstellen, dass es schwierig ist, ganz mit dem Rauchen aufzuhören. Rauchen kurz vor der Haartransplantation ist sehr schlecht, da es den Kreislauf und die Versorgung des Körpers mit wichtigen Nährstoffen hemmt. Es wird daher empfohlen, mindestens eine Woche vor der Behandlung mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn Sie nicht aufhören können, versuchen Sie, so wenig wie möglich zu Rauchen.

RAUCHEN NACH DER HAARTRANSPLANTATION

Möchten Sie während oder nach der Haartransplantation eine Zigarette rauchen? Davon raten wir Ihnen ab. Das Ergebnis der Haartransplantation ist nicht nur von der Behandlung selbst abhängig, sondern auch von der Einhaltung der Anweisungen zur Vor- und Nachsorge. In den Anweisungen wird meist empfohlen, für mindestens eine Woche nach der Behandlung mit dem Rauchen aufzuhören. Dies gibt Ihrem Körper mehr Energie um sich von dem Eingriff zu erholen.

MIT DEM RAUCHEN AUFHÖREN?

Möchten Sie für die Haartransplantation mit dem Rauchen aufhören? Heutzutage gibt es verschiedene Möglichkeiten um mit dem Rauchen aufzuhören. Einige Leute schaffen es alleine mit dem Rauchen aufzuhören. Andere wiederum sind hierzu nicht in der Lage. Es gibt Menschen, die von Akupunktur, Nikotinpflastern oder Hypnose profitieren. Mit dem Rauchen aufzuhören ist immer besser für Ihre Gesundheit. Viele Menschen sehen das transplantierte Haar als Neuanfang und beginnen gleichzeitig mit dem Rauchen aufzuhören!

MÖCHTEN SIE EINEN KOSTENLOSEN UND UNVERBINDLICHEN BERATUNGSTERMIN VEREINBAREN?

Sind Sie nach dem Lesen dieses Berichtes über die „Haartransplantation und Rauchen“ interessiert an einem Beratungstermin für eine Haartransplantation oder eine andere Behandlung gegen Haarausfall? Machen Sie sich einen Termin und erzählen Sie uns von Ihrer Situation, sowie Ihren Wünschen und Erwartungen an die Behandlung. Füllen Sie hierzu das Kontaktformular aus, rufen Sie uns unter +31 495 54 78 48 an oder senden Sie einfach eine E-Mail an contact@acuramedischcentrum.nl.

  • Kostenlose Erstberatung
  • Jederzeit in erfahrenen Händen
  • Ihre Sorge ist unsere Sorge
  • Professionelle und ehrliche Beratung
  • Qualitätsauszeichnung der Haar-Stiftung
FÜR DIESE BEHANDLUNG KÖNNEN SIE KONTAKT AUFNEHMEN MIT:

Acura Medical Center Standort Weert

Frage?
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.
Menü