Erfahrungen Lipödem Behandlung

Sind Sie auf der Suche nach Erfahrungsberichten zur Lipödem Behandlung? Das Lipödem, nicht zu verwechseln mit dem Lymphödem, ist eine Krankheit, die hauptsächlich Frauen betrifft. Diese Erkrankung verursacht Schmerzen und ungewöhnliche Empfindungen in den betroffenen Geweben. Lipödeme treten häufig an den Beinen, Hüften und am Po auf. Seltener sind die Arme betroffen. Bei Patienten mit Lipödemen steht der Unterkörper nicht im Verhältnis zu Taille und Oberkörper. Sie haben verhältnismäßig umfangreichere Beine und Hüften. Der durch das Lipödem entstehende Druck auf die Beine verursacht den Patienten Schmerzen. Hormonelle Schwankungen beeinflussen die Symptome außerdem. Mit der richtigen Behandlung ist das Lipödem behandelbar. In Erfahrungsberichten über die Behandlung des Lipödems wird hauptsächlich die Liposuktion (Fettabsaugung) erwähnt.

Diagnose und Behandlung des Lipödems

Aus Erfahrungsberichten geht hervor, dass ein Arzt ein Lipödem in der Regel leicht diagnostizieren kann. Zur Diagnosestellung sind keine Tests erforderlich. Anzeichen eines Lipödems sind:

  • Ungewöhnliche Fettansammlung in den Beinen und Hüften.
  • Eine erbliche Neigung, Fett in den Beinen und Hüften anzusammeln, anstatt es gleichmäßig über den Körper zu verteilen.
  • Fett sammelt sich unnormal an und scheint sich an den äußeren Oberschenkeln und Hüften anzulagern.
  • Der Gewichtsverlust macht sich zuerst am oder in der Nähe des Oberkörpers bemerkbar, wodurch die Beine unverhältnismäßig größer aussehen und sich auch so anfühlen.
  • Die Beine fühlen sich, auch bei Berührung, weich an.
  • Leichter Druck verursacht Schmerzen.
  • Patienten haben schwer zu beschreibende Gefühle und Empfindungen in den Beinen.
  • Unruhige Beine, auch nachts
  • Lipödeme treten tendenziell häufiger in einer Familie auf und sind daher teilweise genetisch bedingt.
  • Die Schwellungen gehen nicht durch die Einnahme von Diuretika oder harntreibenden Tabletten zurück.
Unterschied zwischen Lymphödem und Lipödem

Lipödem und Lymphödem sind zwei unterschiedliche Erkrankungen, die immer noch regelmäßig miteinander verwechselt werden. Es gibt jedoch große Unterschiede zwischen einem Lymphödem und einem Lipödem. Meist tritt die Schwellung regional begrenzt auf, häufig in nur einem Bein oder Arm. Sie kann aber auch beidseits auftreten. Die Schwellung unterliegt Schwankungen, wobei sie morgens geringer ist und im Laufe des Tages zunimmt. Oft ist dabei ein Bein stärker geschwollen als das andere. Bei einem Lymphödem liegt eine Funktionsstörung des Lymphsystems vor, die das betroffene Bein anfälliger für Infektionen und/oder Zellulitis werden lässt. Bei Patienten mit einem Lipödem ist die Lymphfunktion normal. Sowohl Lymph- als auch Lipödem können gleichzeitig bei einem Patienten auftreten.

Behandlungsmöglichkeiten für Lipödeme

Um die richtige Behandlung empfehlen zu können, ist zunächst eine genaue Diagnose erforderlich. Obwohl ein Lipödem leicht zu diagnostizieren ist, sind manche Mediziner nicht mit der Erkrankung vertraut. Falls Sie ein Lipödem vermuten, aber noch keine Diagnose haben, sollten Sie einen Gefäßspezialisten aufsuchen. Gefäßspezialisten kennen die häufigsten Ursachen für Beinschmerzen und können dabei helfen, Krankheiten zu erkennen oder auszuschließen. Sie sind auch in der Lage, ein Lipödem zu diagnostizieren und eine entsprechende Behandlungsmethode vorzuschlagen. Die Behandlung des Lipödems umfasst:

Kompression bei Lipödem

Kompressionskleidung hilft bei der Entwässerung und verhindert, dass sich Schlacken und Fette wieder ansammeln. Die Kompressionskleidung wird tagsüber getragen. Für die ordnungsgemäße Anwendung muss sie von entsprechenden Fachleuten angepasst werden. Das korrekte Anlegen, insbesondere der (medizinischen) Kompressionsstrümpfe, können Sie sich im medizinischen Fachgeschäft (Apotheken, Sanitätsfachhandel und in Orthopädiegeschäfte) zeigen lassen. Da die Beine unterschiedlich groß sind, ist es notwendig, sie regelmäßig vermessen zu lassen. Anfangs wird sich die Kompressionskleidung unangenehm anfühlen, Sie brauchen einfach eine gewisse Eingewöhnungszeit. Im Fachgeschäft wird man Sie hinsichtlich der Auswahl und des Tragekomforts beraten. Sie können dabei unter Kniestrümpfen, Strumpfhosen, Leggings und oberschenkelhohe Strümpfen wählen. Einige Patienten profitieren von einer mechanischen Lymphdrainage. Dabei werden die Beine sanft von unten nach oben massiert.

Angepasste Ernährung

Lipödem-Patienten berichten häufig davon, dass sie von einer entzündungshemmenden Ernährung profitieren. Eine gesunde Entscheidung bei der Auswahl der Speisen zu treffen, ist nicht immer einfach. Es ist jedoch von Vorteil, auf Fertiggerichte zu verzichten. Hausgemachte Gerichte sind hier die bessere Wahl. Vermeiden Sie gesättigte Fettsäuren und entscheiden Sie sich für magere Proteine. Essen Sie mehr Obst und Gemüse und trinken Sie ausreichend Wasser. Andere Möglichkeiten sind:

  • Verwendung natürlicher Entzündungshemmer und/oder Zugabe von Nahrungsergänzungsmitteln zu selbst zubereiteten Gerichten.
  • Eine Gewichtskontrolle hat direkten Einfluss auf das Lipödem. Mehr Fett bedeutet eine größere Wahrscheinlichkeit, dass sich die Symptome verschlimmern.
  • Gewichtsabnahme löst die Beschwerden des Lipödems nicht. Dies erfordert eine eigenständige Behandlung.
Bewegung

Bei einem Lipödem ist wichtig, in Bewegung zu bleiben. Regelmäßige Bewegung kann dazu beitragen, Entzündungen in den Beinen zu bekämpfen, und den Symptomen der hormonellen Schwankungen entgegenzuwirken. Sie müssen keine intensiven sportlichen Aktivitäten entwickeln. Spazierengehen, Radfahren oder Schwimmen reichen völlig aus.

Operative Liposuktion bei einem Lipödem

Es ist frustrierend und entmutigend, wenn man feststellt, dass eine Gewichtsabnahme keine Linderung der Beschwerden und Schmerzen bringt. Ihr Oberkörper wird proportional schlanker, aber am Umfang der Beine ändert sich wenig oder gar nichts. Betroffene Lipödem-Patienten versuchen durch regelmäßigen Sport und gesunder Ernährung die vermehrten Fettansammlungen zu bekämpfen. Die Ergebnisse davon sind kaum sichtbar und entmutigend. Ein Eingriff in Form einer Fettabsaugung scheint bei einer großen Zahl von Patienten wirksam zu sein. Die Ergebnisse sind lang anhaltend, verbessern die Körperkonturen und sorgen für ein gesünderes und besseres Selbstwertgefühl. Leider erstatten die Krankenkassen nur unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten für eine Liposuktion bei Lipödemen. Lassen Sie die Fettabsaugung bei Lipödemen von einem plastischen Chirurgen durchführen, der auf diese Erkrankung spezialisiert ist. Er sollte über nachweisliche Erfahrung mit dem geplanten Eingriff verfügen. Fragen Sie in jedem Fall danach, denn wird der Eingriff nicht mit der nötigen Sorgfalt und Vorsicht durchgeführt, kann er die Schwellung verschlimmern.

Gefäßpflege und -behandlung

Es kommt häufig vor, dass Menschen mit Lipödemen auch an einer tiefen oder oberflächlichen Venenerkrankung leiden, das zu den Symptomen beiträgt. Eine Venenerkrankung ist auf den ersten Blick nicht immer deutlich zu erkennen. Zu den erkennbaren Symptomen gehören unter anderem:

  • Krampfadern
  • Hautverfärbung. Die Haut um die Waden oder Knöchel verdunkelt sich.
  • Schwellungen der Beine
  • Schwere oder müde Beine
  • Juckreiz oder Unruhe in den Beinen

Die Behandlung der Venenerkrankung trägt dazu bei, einige Merkmale des Lipödems wie Unbehagen, Unruhe und Schwellungen zu lindern und zu reduzieren.

Lipödem Behandlung

Sind Sie mit den Konturen Ihres Unterkörpers aufgrund eines Lipödems unzufrieden? Suchen Sie eine Behandlung mit dauerhaften Ergebnissen? Dann ist eine Fettabsaugung eine mögliche Lösung. Die Ärzte des Acura Medisch Centrum in Weert verfügen über langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der Liposuktion, auch bei Lipödem-Patienten. Die Kosten für Behandlung beginnen bei 2.995 €. Sind Sie neugierig auf bisher erzielte Ergebnisse? Vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch.

Möchten Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren?

Sind Sie nach dem Lesen dieses Berichtes über die „Erfahrungen Lipödem Behandlung“ interessiert an einem Beratungstermin zur Lipödem Behandlung? Machen Sie sich einen Termin und erzählen Sie uns von Ihrer Situation, sowie Ihren Wünschen und Erwartungen an die Behandlung. Füllen Sie hierzu das Kontaktformular aus, rufen Sie uns unter +31 495 54 78 48 an oder senden Sie einfach eine E-Mail an consult@acuramedischcentrum.nl.

  • Kostenlose Erstberatung
  • Jederzeit in erfahrenen Händen
  • Ihre Sorge ist unsere Sorge
  • Professionelle und ehrliche Beratung
  • Partner der ‚Haarstichting’
Frage?
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.
Menü